Umweltgeschichte

herausgegeben von
Miriam Grabarits, Detlev Mares
unter Mitarbeit von
Charlotte Backerra, Michele Campopiano, Stephan F. Ebert, Jens Ivo Engels, Alexandra Eppinger, Nikola Forwergk, Miriam Grabarits, Nicolai Hannig, Elke Hartmann, Sebastian Haumann, Matthias Lieb, Detlev Mares, Wolfgang Moschek, Sven Page, Gerrit Jasper Schenk, Martin Schmitt, Dieter Schott, Nora Thorade, Michael Toyka-Seid, Jonas van der Straeten, Roderich von Detten, Silke Vetter-Schultheiss, Kristin Zech

Dieser Band versammelt Materialien, die das Verhältnis von Mensch und Natur von der Antike bis in die Gegenwart verfolgen. Die Quellen behandeln Fragen zur Ressourcennutzung und zu Eingriffen in die Umwelt ebenso wie die Wahrnehmungen von Natur in unterschiedlichen historischen Epochen.

Dieser Titel erscheint voraussichtlich im November 2022

Bestellnummer: 41495FF
EAN: 9783734414954
ISBN: 978-3-7344-1495-4
ISSN: 2750-4735
Reihe: Fundus - Quellen für den Geschichtsunterricht
Erscheinungsjahr: 2023
Auflage: 1
Seitenzahl: 376
Produktinformationen
Die Gestaltung des Verhältnisses von Mensch und Natur ist die zentrale Herausforderungen des 21. Jahrhunderts. Dieser Band versammelt Materialien, die die Vielfalt dieses Verhältnisses von der Antike bis in die Gegenwart verfolgen. Die Quellen behandeln Fragen zur Ressourcennutzung und zu Eingriffen in die natürliche Umwelt ebenso wie die Wahrnehmungen und Repräsentationen von Natur in unterschiedlichen historischen Epochen und Situationen – etwa Naturkatastrophen und Kriegen. Enthalten sind auch Beispiele für politische Dimensionen im Umgang mit der Natur – von naturbezogener Herrschaftsrepräsentation bis hin zur Entstehung der Naturschutzbewegung.

** Mit der Bestellung eines Titels zur Fortsetzung erhalten Sie diesen Titel sowie alle künftigen Titel der entsprechenden Reihe direkt nach Erscheinen zugesandt. Ein weiterer Vorteil: Sie sparen rund 20 Prozent gegenüber der Einzelbestellung. Der Fortsetzungsbezug ist jederzeit kündbar - eine kurze Mitteilung an uns genügt!
Inhaltsübersicht

Einführung

Miriam Grabarits, Detlev Mares

1. Quellen zur Umweltgeschichte

Gerrit J. Schenk, Dieter Schott

2. Was ist Umweltgeschichte? Fragestellungen, Begriffe,

 

Ressourcen und Politik

Sven Page

3. Umweltaspekte im Peloponnesischen Krieg (431–404 v. Chr.)

Alexandra Eppinger

4. Eingriffe in die Umwelt durch antike Herrscher

Elke Hartmann

5. Die Wasserversorgung Roms in der Antike

Wolfgang Moschek

6. Die Römer und der Wald

Michele Campopiano

7. Wasser und Konflikte im Spätmittelalter

Charlotte Backerra

8. Das „hölzerne“ Zeitalter – Holz und Wald in der Frühen Neuzeit

Nora Thorade

9. Die Steinkohle und ihre Rolle in der westeuropäischen Industrialisierung

Dieter Schott

10. Industrie und Stadt – eine schwierige Nachbarschaft: Umweltkonflikte der Industrialisierung an zwei Beispielen aus Darmstadt

Miriam Grabarits

11. Der „Kriegseinsatz“ des deutschen Waldes im Ersten Weltkrieg

Jens Ivo Engels

12. „Grenzen des Wachstums“ im globalen Zeitalter

 

Wahrnehmungen und Repräsentationen von Umwelt

Stephan F. Ebert

13. Der Wolf – Längsschnitt einer Mensch-Tier-Beziehung von der Antike bis heute

Kristin Zech

14. Umwelt- und Naturbezüge in der Medizin des Spätmittelalters

Nikola Forwergk

15. Hagelschlag und Hexenschuss – über Umwelt und Naturdeutungen in der Frühen Neuzeit

Charlotte Backerra

16. Kleine Eiszeit, Frost und Dürre – Klimageschichte der Frühen Neuzeit

Miriam Grabarits

17. Das „Gartenreich“ Dessau-Wörlitz – eine Befreiung der Natur?

Sebastian Hamann

18. Klimaveränderung und ihre Deutungen in der Neuzeit

Jonas van der Straeten

19. Ressource oder Wildnis? (Post)koloniale Vorstellungswelten von afrikanischen Naturräumen

Detlev Mares

20. Die Inszenierung von Natur und Technik im Nationalsozialismus – das Beispiel des Autobahnbaus

Silke Vetter-Schultheiss

21. Natur und Umwelt im Blick – Bilder des Natur- und Umweltschutzes in der Mitte des 20. Jahrhunderts

 

Gefahren – Risiken – Katastrophen

Sven Page

22. Der Ausbruch des Vesuv 79 n. Chr.

Stephan F. Ebert

23. „Krisenmanagement“ zur Zeit Karls des Großen – der Umgang mit Hungerkrisen in der fränkischen Grundherrschaft

Gerrit Jasper Schenk

24. Katastrophen vom Mittelalter bis zur Frühen Neuzeit

Charlotte Backerra

25. „Nichts als Einöden und traurige Fußstapfen“ – ökologische Folgen des Krieges in der Frühen Neuzeit

Nicolai Hannig

26. Naturkatastrophen der Neuzeit – vom Erdbeben in Lissabon 1755 bis ins 21. Jahrhundert

Sebastian Hamann

27. Arbeit und Natur im Zeitalter der „Sozialen Frage“

Matthias Lieb

28. Risiko Atomkraft

 

Naturschutz und Naturschutzbewegung

Michael Toyka-Seid

29. Ökonomie versus Ökologie – die Auseinandersetzung um die Laufenburger Stromschnellen (1904–1906)

Sebastian Hamann, Detlev Mares

30. Natur und „Volk“ zwischen Modernekritik und NS-Ideologie

Jens Ivo Engels

31. Reichsnaturschutzgesetz und Vergangenheitsbewältigung nach 1945/49

Matthias Lieb

32. Umweltbewegung in der politischen Kultur der BRD

Martin Schmitt

33. Umweltgeschichte der Digitalisierung in der DDR

Roderich von Detten

34. Die deutsche Waldsterbensdebatte der 1980er und 1990er Jahre

 

Verzeichnis der Autorinnen und Autoren

Autor*innen
Miriam Grabarits, Wissenschaftliche Mitarbeiterin für Geschichtsdidaktik an Institut für Geschichte, Technische Universität Darmstadt

Dr. Detlev Mares, Wissenschaftlicher Mitarbeiter für Neuere und Neueste Geschichte sowie Geschichtsdidaktik an Institut für Geschichte, Technische Universität Darmstadt
Kurzbeschreibung
Dieser Band versammelt Materialien, die das Verhältnis von Mensch und Natur von der Antike bis in die Gegenwart verfolgen. Die Quellen behandeln Fragen zur Ressourcennutzung und zu Eingriffen in die Umwelt ebenso wie die Wahrnehmungen von Natur in unterschiedlichen historischen Epochen.

Sie könnten auch an folgenden Titeln interessiert sein

Umweltgeschichte lehren und lernen
Keine Katastrophe!
Umwelt ist eines der globalen Megathemen des 21. Jahrhunderts. Die Geschichte der Umwelt dagegen kommt im Geschichtsunterricht nur selten vor, obwohl es überzeugende Gründe gibt, sie verstärkt zu behandeln: Heutige wirtschaftliche Strukturen, politische Entscheidungsprozesse und menschliche Wertvorstellungen haben sich historisch entwickelt und sind nur historisch erklärbar. Der frühere Umgang des Menschen mit der Natur stellt einen reichhaltigen Erfahrungsschatz bereit, der es wert ist, gehoben zu werden. Er erweitert und schärft den Blick auf das Thema und verweist auf die kurz- und langfristigen Konsequenzen menschlichen Handelns. Der Band will vor diesem Hintergrund Argumentationshilfen für die Integration der Umweltgeschichte in den Unterricht liefern, indem er grundlegende didaktische Überlegungen und Befunde empirischer Forschungen präsentiert. An zahlreichen Unterrichts beispielen wird zudem gezeigt, wie eine Behandlung im alltäglichen Geschichtsunterricht gelingen kann, ohne Lehrerinnen und Lehrer durch die Einbindung zahlreicher zusätzlicher Themen zu überfordern.
> mehr

18,99 € - 29,80 €
Ökologie und Ökonomie
Basisheft
Dieses WOCHENSCHAU-Basisheft für die Sekundarstufe II beleuchtet einen scheinbar unlösbaren Konflikt. Die Schüler*innen erforschen die Zielkonflikte, die sich hinter den beiden großen Begriffen verbergen. Handlungsorientiert und praxisnah werden die Schüler*innen mit den bestehenden politischen Kontroversen konfrontiert und lernen, sich begründet zu positionieren. Gibt es Grenzen des Wachstums? Wie könnte ein nachhaltiges Wirtschaftssystem aussehen und was hieße das für uns Bürger*innen? Das Problembewusstsein der Schüler*innen wird gestärkt, während ihnen auch alternative Konzepte der jetzigen Wirtschaftsweise vorgestellt werden.
> mehr

8,90 € - 18,90 €

Fundus - Quellen für den Geschichtsunterricht

%
Neu
Dekolonisation 1945–1975
Nach 1945 lösten sich innerhalb dreier Jahrzehnte die europäischen Kolonialreiche auf. Mit dem Band kann der Unterricht zur Geschichte der Dekolonisation nach 1945 exemplarisch, multiperspektivisch, in Längsschnitten und anhand von Fallbeispielen gestaltet werden.
> mehr

23,90 €
%
Neu
Umweltgeschichte
Dieser Band versammelt Materialien, die das Verhältnis von Mensch und Natur von der Antike bis in die Gegenwart verfolgen. Die Quellen behandeln Fragen zur Ressourcennutzung und zu Eingriffen in die Umwelt ebenso wie die Wahrnehmungen von Natur in unterschiedlichen historischen Epochen.
> mehr

26,30 €
Neu
Die Welt nach 1989
„Die Welt nach 1989“ beginnt gerade erst, Geschichte zu werden. Historische Trends wie die Digitalisierung und Herausforderungen wie der Klimawandel zeichnen sich jedoch bereits deutlich ab. Andere Entwicklungen lassen sich nur erahnen. Daher begibt sich dieser Band auf eine Spurensuche. Er ist ein historisches Lesebuch, das Einblick in die Vielfalt globaler Entwicklungen und Herausforderungen der jüngsten Vergangenheit gibt.
> mehr

19,00 € - 21,99 €
Die Weimarer Republik
Die Weimarer Republik erhob sich 1918 hoffnungsvoll aus den Trümmern des Ersten Weltkriegs, endete aber schon 1933 mit der Machtergreifung der Nationalsozialisten. Die dazwischenliegenden knapp 15 Jahre waren geprägt von einer Aufbruchstimmung, aber auch von tiefen Konflikten, die zum Untergang dieser ersten deutschen Demokratie führten. Die Lehren aus Weimar bestimmten maßgeblich die Ordnung der Bundesrepublik Deutschland nach 1945 mit. Die in diesem Band zusammengestellten Quellen zeichnen diese Entwicklung im Politischen, Wirtschaftlichen, Sozialen und Kulturellen multiperspektivisch nach. ** Mit der Bestellung eines Titels zur Fortsetzung erhalten Sie diesen Titel sowie alle künftigen Titel der entsprechenden Reihe direkt nach Erscheinen zugesandt. Ein weiterer Vorteil: Sie sparen rund 20 Prozent gegenüber der Einzelbestellung. Der Fortsetzungsbezug ist jederzeit kündbar - eine kurze Mitteilung an uns genügt!
> mehr

15,80 € - 19,80 €
Die Eroberung einer Neuen Welt
Präkolumbische Kulturen, europäische Eroberung, Kolonialherrschaft in Amerika
Es gibt kaum Materialsammlungen in deutscher Sprache, die geeignet sind, Schülerinnen und Schülern bzw. Studierenden in den unteren Semestern in komprimierter Form ein quellengestütztes Wissen zur Geschichte Lateinamerikas zu vermitteln. Hier möchte der vorliegende Quellenband zur Geschichte Lateinamerikas zwischen 1400 und 1800 Abhilfe schaffen. Zu diesem Zweck stellt er bisher nur verstreut greifbare „Klassiker“ von Textquellen aus der Zeit der europäischen Expansion sowie der Kolonialgeschichte Lateinamerikas zusammen, ergänzt um weniger bekannte Materialien. Der Band berücksichtigt zudem Bildquellen sowie statistisches Material und Karten. Den Quellen sind Einführungen beigegeben. Diese wurden absichtlich kurz gehalten, um das entdeckende Lernen zu fördern ** Mit der Bestellung eines Titels zur Fortsetzung erhalten Sie diesen Titel sowie alle künftigen Titel der entsprechenden Reihe direkt nach Erscheinen zugesandt. Ein weiterer Vorteil: Sie sparen rund 20 Prozent gegenüber der Einzelbestellung. Der Fortsetzungsbezug ist jederzeit kündbar - eine kurze Mitteilung an uns genügt!
> mehr

13,40 € - 19,80 €
Industrialisierung
Unter “Industrialisierung” wird der sozialökonomische Entwicklungssprozess verstanden, der Agrargesellschaften in Industriegesellschaften umformte – in Gesellschaften, die von maschineller Produktion, freien Unternehmern und Lohnarbeitern, von Mobilität von Waren und Menschen und von großstädtischen Lebensformen geprägt sind. Ausgehend von England durchliefen die meisten Staaten Europas und Nordamerikas sowie einige wenige andere Länder in der Zeit zwischen der Mitte des 18. Jahrhunderts und dem Beginn des Ersten Weltkriegs den Industrialisierungsprozess. Diese Umwandlung ermöglichte das für uns heute so selbstverständliche Wirtschaftswachstum – die Voraussetzung für Wohlstand, aber auch für soziale Probleme, denen v. a. mit den Instrumenten der sozialen Sicherung begegnet wird. Die Industrialisierung ist klassischer Stoff des Geschichtsunterrichts. In diesem Band sind die grundlegenden Quellen aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Umwelt, Alltag und Mentalitäten multiperspektivisch und kontrovers zusammengestellt. ** Mit der Bestellung eines Titels zur Fortsetzung erhalten Sie diesen Titel sowie alle künftigen Titel der entsprechenden Reihe direkt nach Erscheinen zugesandt. Ein weiterer Vorteil: Sie sparen rund 20 Prozent gegenüber der Einzelbestellung. Der Fortsetzungsbezug ist jederzeit kündbar - eine kurze Mitteilung an uns genügt!
> mehr

13,40 € - 19,80 €
Die Französische Revolution 1789-1799
Die Französische Revolution ist ein Schlüsselereignis der europäischen Geschichte und damit zu Recht ein wichtiges Thema im Geschichtsunterricht. Die Französische Revolution hatte eine lange Vorgeschichte, nahm einen intensiven Verlauf und entwickelte eine breite Wirkung auf die meisten Staaten Mitteleuropas. Diese Quellensammlung enthält zu all diesen Aspekten zahlreiche Dokumente unterschiedlichen Anspruchsniveaus, sodass sie sowohl in der Sekundarstufe I als auch in der Sekundarstufe II Verwendung finden kann. Besonders zahlreich sind die Quellen, die den Schülerinnen und Schülern die Wirkung der Französischen Revolution auf die Bevölkerung in den deutschen Staaten verdeutlichen. Dabei geht es nicht nur um den Widerhall der revolutionären Ideen in der deutschen Geisteswelt, sondern auch um konkrete politische Aktionen in Deutschland selbst, die nicht selten unter Berufung auf die Vorgänge in Frankreich unternommen wurden. Ergänzt wird der Band um eine ausführliche Bibliografie, insbesondere zu den Auswirkungen der Französischen Revolution auf zahlreiche deutsche Staaten. ** Mit der Bestellung eines Titels zur Fortsetzung erhalten Sie diesen Titel sowie alle künftigen Titel der entsprechenden Reihe direkt nach Erscheinen zugesandt. Ein weiterer Vorteil: Sie sparen rund 20 Prozent gegenüber der Einzelbestellung. Der Fortsetzungsbezug ist jederzeit kündbar - eine kurze Mitteilung an uns genügt!
> mehr

18,20 € - 22,80 €
Der Nationalsozialismus Bd. 2
Volksgemeinschaft, Holocaust und Vernichtungskrieg
Das nationalsozialistische Deutschland führte den Zweiten Weltkrieg mit dem Ziel einer von ihm dominierten rassistischen Weltordnung. Dieses schloss den Holocaust, die Vernichtung der europäischen Juden ebenso ein wie die Genozide und Vertreibungen im Osten. Der Krieg des nationalsozialistischen Deutschlands war die größte Katastrophe für die Menschheit, die es je gegeben hat. Er bildet daher heute noch den negativen Bezugsrahmen jeder legitimen Politik. Die im vorliegenden zweiten Band angebotenen Quellen werden der besonderen historischen Bedeutung dieses Ereignisses gerecht. Er bietet neben Schlüsseltexten zur nationalsozialistischen Außenpolitik und Kriegsführung, zum Holocaust und zur NS-Ostpolitik vor allem Materialien, in denen Wahrnehmungen und Handlungen der Menschen selbst zur Geltung kommen. ** Mit der Bestellung eines Titels zur Fortsetzung erhalten Sie diesen Titel sowie alle künftigen Titel der entsprechenden Reihe direkt nach Erscheinen zugesandt. Ein weiterer Vorteil: Sie sparen rund 20 Prozent gegenüber der Einzelbestellung. Der Fortsetzungsbezug ist jederzeit kündbar - eine kurze Mitteilung an uns genügt!
> mehr

19,80 € - 24,80 €
Der Nationalsozialismus Bd. 1
Staatsterror und Volksgemeinschaft 1933-1939
Die Bedeutung des Nationalsozialismus für Auseinandersetzungen in der Gegenwart ist in den letzten Jahren entgegen allen Historisierungs-Erwartungen eher gestiegen. Zugleich hat die Forschung diese Zeit unter neuen Perspektiven und Fragestellungen in ihrer gesellschaftlichen Dimension besser erschlossen. Der Band bietet Schlüsseltexte zur Politik-, Wirtschafts- und Sozialgeschichte des Nationalsozialismus ebenso wie zur Außen- und Rüstungspolitik. Zugleich hat der Band Lesebuchcharakter und ist daher für alle historisch Interessierten von Interesse. ** Mit der Bestellung eines Titels zur Fortsetzung erhalten Sie diesen Titel sowie alle künftigen Titel der entsprechenden Reihe direkt nach Erscheinen zugesandt. Ein weiterer Vorteil: Sie sparen rund 20 Prozent gegenüber der Einzelbestellung. Der Fortsetzungsbezug ist jederzeit kündbar - eine kurze Mitteilung an uns genügt!
> mehr

15,80 € - 19,80 €
Mittelalter
Derzeit lässt sich ein stetig steigendes öffentliches Interesse am Mittelalter beobachten. Manche sprechen daher sogar von einem „Mittelalter-Boom“. Im Gegensatz dazu steht die äußerst stiefmütterlich Behandlung des Mittelalters in den Lehrplänen für den Geschichtsunterricht. Wer Mittelalter im Geschichtsunterricht behandeln will, gerät somit leicht in eine Zwickmühle. Der Quellenband „Mittelalter“ gibt Lehrerinnen und Lehrern Hilfsmittel an die Hand, um die begrenzte Unterrichtszeit, die für die mittelalterliche Geschichte zur Verfügung steht, möglichst effektiv zu nutzen. Ergänzt wird der Band durch eine umfangreiche Bibliographie zur Mittelalterdidaktik. ** Mit der Bestellung eines Titels zur Fortsetzung erhalten Sie diesen Titel sowie alle künftigen Titel der entsprechenden Reihe direkt nach Erscheinen zugesandt. Ein weiterer Vorteil: Sie sparen rund 20 Prozent gegenüber der Einzelbestellung. Der Fortsetzungsbezug ist jederzeit kündbar - eine kurze Mitteilung an uns genügt!
> mehr

15,99 € - 19,80 €
Deutschland 1945-1990
1945 und 1990 bilden Zäsuren der deutschen Geschichte, sie stellen jedoch keine „Stunde Null“ dar. Die jeweiligen wirtschaftlichen, sozialen, mentalen oder kulturellen Kontinuitäten sind unübersehbar. Für das vereinte Deutschland gestaltet sich die Vereinigung weitaus problematischer als es wohl die meisten beim Fall der Berliner Mauer geahnt haben. Bis heute prägen die unterschiedlichen Entwicklungen, die Ost und West nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges genommen haben, den Integrationsprozess. Die Unterschiede, aber auch die Gemeinsamkeiten und die Berührungspunkte der beiden deutschen Biographien in zeitgenössischen Dokumenten widerzuspiegeln, ist die Aufgabe dieser Quellensammlung mit ‚Lesebuchcharakter’. Deutschland zwischen 1945 und 1990 ist klassischer Stoff des Geschichtsunterrichts. In diesem Band sind die grundlegenden Quellen aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Umwelt, Alltag und Mentalitäten multiperspektivisch und kontrovers zusammengestellt. ** Mit der Bestellung eines Titels zur Fortsetzung erhalten Sie diesen Titel sowie alle künftigen Titel der entsprechenden Reihe direkt nach Erscheinen zugesandt. Ein weiterer Vorteil: Sie sparen rund 20 Prozent gegenüber der Einzelbestellung. Der Fortsetzungsbezug ist jederzeit kündbar - eine kurze Mitteilung an uns genügt!
> mehr

15,80 € - 19,80 €
Alltagsgeschichte
Alltag, Arbeit, Politik und Kultur in SBZ und DDR
Die Sozial- und Alltagsgeschichte der DDR spielt im Geschichtsunterricht bislang eine marginale Rolle. Doch gerade die Beschäftigung mit diesen Erfahrungsbereichen bietet die Chance, das Bild einer zentralistisch durchherrschten Gesellschaft zu differenzieren und vorhandene mentale Unterschiede zwischen Ost und West zu historisieren. Diesem Anliegen folgend wurden hier eine Vielzahl bislang unveröffentlichter Quellen unter didaktischen Gesichtspunkten zusammengestellt. Mit den Kapiteln sozialer Wandel, Geschlechterverhältnisse, Kindheit und Jugend, Arbeits- und Konsumwelt, Kultur und Propaganda, aber auch Kirche bzw. Umwelt bietet sich dem Leser ein breites Themenspektrum. ** Mit der Bestellung eines Titels zur Fortsetzung erhalten Sie diesen Titel sowie alle künftigen Titel der entsprechenden Reihe direkt nach Erscheinen zugesandt. Ein weiterer Vorteil: Sie sparen rund 20 Prozent gegenüber der Einzelbestellung. Der Fortsetzungsbezug ist jederzeit kündbar - eine kurze Mitteilung an uns genügt!
> mehr

13,40 € - 19,80 €