Pädagogik in der Forensik

herausgegeben von
Oliver Tobias Zetsche, Florian Johanning, Michael Lasthaus, Luis Gonzalez-Casin

Zum multiprofessionellen Behandlungsansatz der Forensischen Psychiatrie und des Maßregelvollzugs gehören auch intramurale Bildungsangebote. Ausführliche Erfahrungsberichte zu ebendieser Praxis fehlen jedoch in der Literatur. Dieses Handbuch des Bundesverbands Pädagogik in der Forensik (MRV) e. V. möchte daher sichtbar machen, wie unterschiedlich sich ebendiese Praxis gestaltet.

Bestellnummer: 41519
EAN: 9783734415197
ISBN: 978-3-7344-1519-7
Erscheinungsjahr: 2023
Auflage: 1
Seitenzahl: 240
Produktinformationen
Prekäre Bildungsbiographien gehören oftmals zu den zentralen bearbeitungsbedürftigen Defiziten von psychisch kranken Straftäter·innen. Obgleich eine grundsätzliche Zustimmung und empirische Nachweise hinsichtlich der Notwendigkeit und Effektivität von intramuraler Bildungsarbeit existieren, hat sich ein einheitliches pädagogisches Hilfskonzept in der Forensischen Psychiatrie in Deutschland noch nicht etablieren können. Zudem fehlen ausführliche Erfahrungsberichte aus der Praxis. Dieses Handbuch des Bundesverbands Pädagogik in der Forensik (MRV) e. V. möchte ebendiese Lücke schließen und sichtbar machen, wie unterschiedlich sich die intramurale pädagogische Arbeit im MRV gestaltet.
Autor*innen

Florian Johanning, Michael Lasthaus und Luis Gonzalez-Casin sind im Bundesverband Pädagogik in der Forensik (MRV) e. V. (Gründung 2002) aktiv in die Vereinsarbeit eingebunden und versuchen gemeinsam mit weiteren Mitgliedern und Weggefährt·innen die arbeitspolitische Wahrnehmung der in der Forensischen Psychiatrie und Maßregelvollzug tätigen Pädagog·innen zu stärken. 2011 kam Oliver T. Zetsche als forschendes Mitglied dazu, um die leidenschaftlichen Praktiker·innen, welche bedauerlicherweise oftmals an den unterschiedlichen Standorten als „Einzelkämpfer·innen“ aktiv sind, mit Evaluationen ebendieser Profession zu unterstützen.

Kurzbeschreibung
Zum multiprofessionellen Behandlungsansatz der Forensischen Psychiatrie und des Maßregelvollzugs gehören auch intramurale Bildungsangebote. Ausführliche Erfahrungsberichte zu ebendieser Praxis fehlen jedoch in der Literatur. Dieses Handbuch des Bundesverbands Pädagogik in der Forensik (MRV) e. V. möchte daher sichtbar machen, wie unterschiedlich sich ebendiese Praxis gestaltet.

Sie könnten auch an folgenden Titeln interessiert sein

Rechtsgrundlagen für soziale Berufe
Mit diesem Buch wird der Einstieg in relevante Rechtsbereiche für Soziale Berufe erleichtert. Es soll Studierenden insbesondere zu Beginn ihres Studiums als Orientierungshilfe dienen. Sie erhalten einen schnellen Überblick über relevante rechtliche Bereiche der Sozialen Arbeit und begreifen rechtliche Zusammenhänge leichter. Es werden ausgesuchte, teilweise sehr komplexe rechtliche Dimensionen Sozialer Arbeit verständlich und möglichst einfach dargestellt. Die zahlreichen Abbildungen innerhalb des Textteils geben einen guten und schnellen Überblick und dienen zudem der Wiederholung der vorangegangenen ausführlicheren Darlegungen.     ** Mit der Bestellung eines Titels zur Fortsetzung erhalten Sie diesen Titel sowie alle künftigen Titel der entsprechendenReihe direkt nach Erscheinen zugesandt. Ein weiterer Vorteil: Sie sparen rund 20 Prozent gegenüber der Einzelbestellung.Der Fortsetzungsbezug ist jederzeit kündbar - eine kurze Mitteilung an uns genügt
> mehr

7,80 € - 9,80 €
Gewalt in Einrichtungen der Offenen Kinder- und Jugendarbeit
Empirische Ergebnisse – Theoretische Reflexionen – Handlungsempfehlungen
An welchen Orten üben Jugendliche Gewalt aus? Weisen Jugendzentren eine höhere oder eine geringere Gewaltbelastung auf als andere Orte? Hat die Atmosphäre im Jugendzentrum Einfluss auf die Gewaltakzeptanz der jungen Besucher/innen? Im Mittelpunkt des Buches stehen Formen und Ausmaß von Gewalt in Jugendzentren und anderen Lebensbereichen. Darüber hinaus geht es um das Verhältnis der Jugendlichen zu den Mitarbeiter/innen, Mitbestimmung und die Frage, welche Hilfen junge Menschen in Jugendzentren erhalten. Das Buch stellt die Ergebnisse einer Befragung von ca. 800 Jugendlichen vor, die Einrichtungen der Offenen Kinder- und Jugendarbeit besuchen, und gibt Handlungsempfehlungen für die Praxis.
> mehr

15,99 € - 19,90 €
Wissenschaftliche Grundlagen in der Sozialen Arbeit
Soziale Arbeit als Profession – in sich fachlich spezialisierenden und somit hochkomplexen Handlungsfeldern der Gesellschaft – basiert auf wissenschaftlich generiertem Wissen. Hierfür ist neben dem Rekurrieren auf Bezugswissenschaften die Entwicklung einer eigenständigen wissenschaftlichen Disziplin unabdingbar. Aufbauend auf den geschichtlich gewachsenen Strängen der Sozialarbeitswissenschaft und der Sozialpädagogik bilden sich dabei die „Wissenschaften der Sozialen Arbeit“ heraus. Was ist grundlegend unter „Wissenschaft“ zu verstehen? Welche wissenschafts- und damit erkenntnistheoretischen Vorgaben haben die Wissenschaften der Sozialen Arbeit einzuhalten? Mit welchen Forschungsmethoden kann Soziale Arbeit ein profiliertes Wissenschaftsprogramm samt Theoriebildung im Kontext angrenzender wissenschaftlicher Disziplinen nachhaltig entwickeln? Schließlich: Welche Rolle nimmt eine philosophische Reflexion der Wissenschaft in der Sozialen Arbeit ein? Diese Fragen werden im vorliegenden Buch erörtert wie die Merkmale, die die Soziale Arbeit als Handlungswissenschaft ausweisen. Es bietet damit eine grundlegende Orientierung für Student*innen – und auch Lehrende – der Sozialen Arbeit und angrenzender wissenschaftlicher Disziplinen. Die 1. Auflage ist erschienen in der Reihe "Grundlagen Sozialer Arbeit" mit der ISBN 978-3-89974635-8.
> mehr

15,99 € - 19,90 €