Moderne politische Theorie

Fünfzehn Vorlesungen zur Einführung

von
Bernd Ladwig

Dieses Lehrbuch bietet eine kritische Einführung in die moderne politische Theorie nach dem Vorbild amerikanischer Studienbücher. Die Theorien für und über die moderne Gesellschaft geben Aufschluss über die politische Situation, in der wir leben. Das Buch spannt den Bogen von ökonomischen Theorien der Demokratie über Theorien von Jürgen Habermas und Niklas Luhmann bis hin zum Feminismus.

... mehr

Dieser Titel erscheint voraussichtlich im September 2022

Bestellnummer: 25831
EAN: 9783825258313
ISBN: 978-3-8252-5831-3
Erscheinungsjahr: 2022
Auflage: 3
Seitenzahl: 288
Produktinformationen
Dieses Lehrbuch bietet eine kritische Einführung in die moderne politische Theorie nach dem Vorbild amerikanischer Studienbücher. Die Theorien für und über die moderne Gesellschaft geben Aufschluss über die politische Situation, in der wir leben. Das Buch spannt den Bogen von ökonomischen Theorien der Demokratie über Theorien von Jürgen Habermas und Niklas Luhmann bis hin zum Feminismus.
Inhaltsübersicht
Zur Eröffnung. 

1. Vorlesung. Was ist politische Theorie?
1. Was ist Theorie? 
2. Theorie als Teildisziplin der Politikwissenschaft 

2. Vorlesung. Was ist moderne politische Theorie?
1. Die mehrdeutige Moderne 
2. Autonomie als Grundwert der Moderne 
3. Die fünffach entzauberte Moderne 
4. Widerstreitende Deutungen der Moderne 

3. Vorlesung. Realistische“ Theorien der Politik I: Joseph Schumpeter und die Elitentheorien
1. Eliten wird es immer geben“ 
2. Eine Demokratietheorie für die moderne Welt 
3. Elitentheorie – für und wider 

4. Vorlesung. „Realistische“ Theorien der Politik II: Demokratie als Mittel und als Verfahren
1. Demokratie als Mittel 
2. Demokratie als Verfahren 
3. Die Demokratietheorie Robert A. Dahls 

5. Vorlesung. „Realistische“ Theorien der Politik III: Ökonomische Theorien der Demokratie
1. Anthony Downs und die Theorien rationaler Wahl 
2. Die Tragödie der Gemeingüter 
3. Wie und was erklären ökonomische Theorien der Politik? 

6. Vorlesung. Der neuere Republikanismus 
1. Freie Menschen und freie Gemeinwesen
1.1 Der neo-römische Republikanismus 
1.2 Der neo-athenische Republikanismus 
2. Wo ist Politik als Lebensform heute noch möglich? 
3. Die politische Theorie Hannah Arendts 
3.1 Politisches Handeln 
3.2 Kritik der Moderne 

7. Vorlesung. Marxismus und Neomarxismus 
1. Marxismus und Republikanismus 
2. Karl Marx und das Prinzip der Arbeit 
3. Der Neomarxismus 
3.1 Modifikationen der Machttheorie 
3.2 Veränderungen an der Theorie der Transformation 
3.3 Neue Maßstäbe der Kritik? 

8. Vorlesung. Postmarxismus 
1. Symbole und Diskurse 
2. Ernesto Laclau und Chantal Mouffe 
3. Pierre Bourdieu 

9. Vorlesung. Die ältere Kritische Theorie 
1. Interdisziplinärer Marxismus 
2. Dialektik der Aufklärung 
3. Macht und Grenzen von Begriffen 

10. Vorlesung. Die neuere Kritische Theorie: Jürgen Habermas 
1. Verständigung und Kritik 
2. Deutung der Moderne Lebenswelt und System 
3. Einige Probleme mit der Unterscheidung von System und Lebenswelt 

11. Vorlesung. Poststrukturalismus: Michel Foucault 
1. Strukturalismus und Poststrukturalismus 
2. Subjekt, Wissen und Macht 
3. Wie moderne Subjekte gemacht werden 
4. Wie kritisch ist die Theorie Foucaults? 

12. Vorlesung. Systemtheorie: Niklas Luhmann 
1. Was sind Systeme und wozu brauchen wir sie? 
2. Gesellschaft als System 
3. Das politische System 
4. Zur kritischen Würdigung der Systemtheorie 
4.1 Was für die Systemtheorie spricht 
4.2 Die vielen Codes und die eine Sprache 

13. Vorlesung. Der neuere Liberalismus 
1. Liberale und ihre Verwandten 
1.1 Das Freiheitsverständnis des Liberalismus 
1.2 Liberalismus und Anarchismus 
1.3 Liberalismus und Kontraktualismus 
1.4 Liberalismus und Utilitarismus 
2. Die Gerechtigkeitstheorie von John Rawls 
3. Gleichheit und Verantwortung 

14. Vorlesung. Kommunitarismus 
1. Gerechtigkeit und Gemeinschaft 
2. Der Kommunitarismus als innerliberales Korrektiv 
3. Der Kommunitarismus als Gegenspieler des Liberalismus 
4. Die eine Gemeinschaft und die vielen Gemeinschaften 

15. Vorlesung. Feminismus 
1. Zweierlei Geschlecht 
2. Gleichheit und Differenz 
3. Subjektbildung und Subversion bei Judith Butler 

QUELLEN 
SACH- UND PERSONALREGISTER 
Autor*innen
Bernd Ladwig ist Professor für politische Theorie und Philosophie an der Freien Universität Berlin, Fachbereich Politik- und Sozialwissenschaften.
Stimmen zum Buch
Zur 2. Auflage:

"Das Textbuch erleichtert [...] den für Studierende oftmals schwierigen ersten Schritt bei der Erschließung zentraler Personen und Denkrichtungen der politischen Theorie. Die darüber hinausgehende Aneignung und Durcharbeitung der Texte, das ist den Herausgebern sehr wohl bewusst, muss von den Leserinnen und Lesern selbst geleistet werden. Der Band schafft dafür denkbar gute Voraussetzungen und wird den Ansprüchen an ein Lesebuch somit umfassend gerecht."

Paul Sörensen, pw-portal
Kurzbeschreibung
Dieses Lehrbuch bietet eine kritische Einführung in die moderne politische Theorie nach dem Vorbild amerikanischer Studienbücher. Die Theorien für und über die moderne Gesellschaft geben Aufschluss über die politische Situation, in der wir leben. Das Buch spannt den Bogen von ökonomischen Theorien der Demokratie über Theorien von Jürgen Habermas und Niklas Luhmann bis hin zum Feminismus.

Sie könnten auch an folgenden Titeln interessiert sein

Politische Theorie
Basisheft
Statt einer musealen Aufbereitung klassischer Texte bietet das Basisheft "Politische Theorie" vielfältige problemorientierte Zugänge zur Ideengeschichte und lädt Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II ein, politische Grundfragen in ihrer gegenwärtigen und zukünftigen Bedeutung zu erörtern. Das Heft wurde nicht nach den klassischen Denkströmungen (Liberalismus, Sozialismus, Konservatismus) oder einer chronologischen Abfolge der einzelnen Denker angelegt, sondern anhand von sechs politischen Grundfragen gegliedert: Wozu brauchen wir eigentlich einen Staat? Wer soll regieren? Was ist eigentlich "gerecht"? Geht es in der Politik nur um Macht? Wie weit reicht die Meinungsfreiheit? Warum ist die Menschenwürde unantastbar? Um ein exemplarisches Lernen zu ermöglichen, werden immer wieder alltagsnahe Fälle und Beispiele zur Verdeutlichung der politischen Theorien herangezogen. Dies soll einen Raum eröffnen, in dem Schülerinnen und Schüler ihre Fragen und Deutungen des politischen Zusammenlebens artikulieren und selbst Bezüge zwischen politiktheoretischen Einsichten und ihrem Alltag herstellen können.
> mehr

18,90 €
Das Politische als Kern der politischen Bildung
Hannah Arendts Beitrag zur Didaktik des politischen Unterrichts
Ausgehend von der aktuellen Kontroverse um Basis- und Fachkonzepte der politischen Bildung sowie einer kritischen Auseinandersetzung mit dem Kompetenzparadigma beschreibt der Autor, wie eine an Hannah Arendt orientierte politische Bildung auszusehen hätte.
> mehr

32,80 €
Neu
Das Politische in der Demokratiebildung
Zu Partizipation und Handlungsräumen mündiger Bürger*innen
Der Band beschäftigt sich mit zentralen Konzepten der Demokratie(bildung) und diskutiert, wie diese im Sinne der Inklusion möglichst vieler Menschen genutzt werden können.
> mehr

27,90 €
Europa in der politischen Bildung
Für eine angemessene politische Urteilsbildung ist EU-bezogenes Wissen notwendig. Indem politische Europabildung Wissen, Einstellungen und Erfahrungen sowie Urteilskraft miteinander verknüpft, kann sie eine wichtige Grundlage zur Herausbildung der vielbeschworenen „europäischen Identität“ legen und einen Beitrag zur Entwicklung einer demokratischen politischen Kultur der EU leisten.
> mehr

28,99 € - 29,90 €
Neu
Demokratietheorien
Von der Antike bis zur Gegenwart
Das Standardwerk enthält zentrale Ausschnitte aus Originaltexten, die von Experten historisch eingeordnet und auf ihre Bedeutung für die Demokratie hin analysiert und kommentiert werden – eine ideale Einführung, auch für die Oberstufe.
> mehr

21,99 € - 22,90 €